Liebe Athleten, Vereine und Veranstalter Sachsen-Anhalts,

 

ein Jahr mit vielen Unwägbarkeiten, Terminverschiebungen, Absagen, Trainingspausen und nur wenigen Wettkämpfen neigt sich dem Ende.

Unsere Jahresplanung war vollgepackt mit großartigen Veranstaltungen, einer Kinderrangliste, der Landesliga und zahlreichen Meisterschaften, die wir im Herbst gerne gekrönt hätten. Die Trainingslager der Kaderathleten wurden abgesagt und das Training selbst musste, wie bei allen Athleten unterbrochen werden. Wir hätten Euch gern eingeladen, mit uns das 30-jähige Jubiläum des TVSA zu feiern und gemeinsam auf die vergangenen Jahre geschaut. Leider konnte das alles dieses Jahr nicht stattfinden. Dennoch gab es auch positive Ereignisse wie die „Hölle von Q“, der Triathlon in Oschersleben, die „virtual Triathlons“ der TriathlonFreunde Wittenberg und von den Füchsen aus Osterburg. Im Nachwuchsbereich konnten Kira Wittig und Pauline Feussner in Cottbus Mitteldeutsche Meistertitel erkämpfen.  Besonders freuen können wir uns, dass unser Verband gewachsen ist. Neben einem leichten Mitgliederwachstum bei unseren bestehenden Vereinen, begrüßen wir zum 1.12.2020 den Halleschen Verein „Eskalationskommando e.V.“ ein Verein, der sich mit Multisport befasst und viele Mitglieder aus dem Triathlon Umfeld bei sich vereint. Der Zweite und auch jüngste Verein in Sachsen-Anhalt ist „TRIAG Jerichower Land e.V.“. Junge Sportler mit großen Plänen. Eine Trainingsgruppe, die aus einer schulischen Arbeitsgemeinschaft entstanden ist.

Wir hoffen das Ihr alle Gesund ins neue Jahr starten könnt. Seid gewiss, unsere Normalität und gemeinsamen Trainings, Wettkämpfe und Feiern werden wieder möglich sein. Behaltet Eure Motivation und trainiert fleißig. Unsere Veranstalter geben ihr Bestes, um mit neuen Konzepten bereits ab Frühjahr unsere Rennserien wieder zu ermöglichen.

Wir wünschen Euch allen ein frohes Weihnachtsfest und ein erfolgreiches 2021!

Viele Grüße, Euer TVSA Vorstand

PS:

Als kleiner unterstützender Beitrag: Wer seinen Startpass für 2021 verlängert, erhält vom TVSA eine Gutschrift in Höhe von 10 Euro. 

Für unsere Kampfrichter: Durch die Entwicklung der Corona Pandemie werden Anfang des Jahres 2021 keine Schulungen vor Ort durchgeführt! Der Vorstand des TVSA hat beschlossen, dass alle LKR TVSA, Corona-bedingt (unabhängig von den geleisteten Einsätzen), zusammen mit dem im Jahr 2020 bestandenen Hausregeltest, die Kriterien für die Verlängerung der Lizenz erfüllt haben. Ausgenommen sind die LKR, die den Hausregeltest noch erbringen müssen und LKR die im Jahr 2021 neu einsteigen! Die LKR des TVSA werden Anfang Januar 2021durch den LKRO über den Fortgang informiert.

Schreibe einen Kommentar